Bildung und Teilhabe (BuT)

Neue Zukunftschancen für 2,5 Millionen Jugendliche

 

Bedürftige Kinder und Jugendliche haben einen Rechtsanspruch aufs Mitmachen - bei Tagesausflügen und dem Mittagessen in Kita, Hort und Schule, bei Musik, Sport und Spiel in Vereinen und Gruppen.

 

 

 

Das neue Bildungspaket der Bundesregierung unterstützt gezielt 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche, deren Eltern leistungsberechtigt nach dem SGB II sind (insbesondere Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld), Sozialhilfe, den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, und eröffnet ihnen so bessere Lebens- und Entwicklungschancen.

Mit dem Bildungspaket können Lernmaterialien und Beförderungskosten bei Besuch einer weiterführenden Schule bezuschusst werden. Eine qualifizierte Lernförderung wird ermöglicht, wenn Kinder und Jugendliche in der Schule nicht mehr mitkommen. Das ist ein großer Schritt zu mehr Motivation, mehr Bildung und mehr Chancen für ihre Zukunft.

Zum Bildungspaket gehören:

 

Kultur, Sport, Mitmachen:
Bedürftige Kinder sollen in der Freizeit nicht ausgeschlossen sein, sondern bei Sport, Spiel oder Kultur mitmachen. Deswegen wird zum Beispiel der Beitrag für den Sportverein oder für die Musikschule in Höhe von monatlich bis zu 10 Euro übernommen.

Schulbedarf und Ausflüge:
Damit bedürftige Kinder mit den nötigen Lernmaterialien ausgestattet sind, wird den Kindern zwei Mal jährlich ein Zuschuss gezahlt, zu Beginn des Schuljahres 70 Euro und im Februar 30 Euro – insgesamt 100 Euro. Zudem werden die Kosten eintägiger Ausflüge in Schulen und Kitas finanziert. Mehrtägige Klassenfahrten werden wie bisher erstattet.

Lernförderung:
Bedürftige Schülerinnen und Schüler können Lernförderung in Anspruch nehmen, wenn nur dadurch das Lernziel - in der Regel die Versetzung in die nächste Klasse - erreicht werden kann. Voraussetzung ist, dass die Schule den Bedarf bestätigt und keine vergleichbaren schulischen Angebote bestehen.

 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner im Rathaus, Bürgeramt oder in der Kreisverwaltung kennen die Angebote vor Ort und helfen dabei, das passende zu finden.

Mittagessen in Kita, Schule und Hort:
Einen Zuschuss fürs gemeinsame Mittagessen gibt es dann, wenn Kita, Schule oder Hort ein entsprechendes Angebot bereithalten. Der verbleibende Eigenanteil der Eltern liegt bei einem Euro pro Tag.

Schülerbeförderung:
Insbesondere wer eine weiterführende Schule besucht, hat oft einen weiten Schulweg. Sind die Beförderungskosten erforderlich und werden sie nicht anderweitig übernommen, werden diese Ausgaben erstattet.

Für weitere Fragen stehen Ihnen wie gewohnt ihre persönlichen Ansprechpartner/-Innen zur Verfügung.

Antrag BuT
130806_antrag_bildung_und_teilhabe_stand[...]
PDF-Dokument [96.6 KB]
Anlage A Bescheinigung Ausflug
130806_anlage_a_bescheinigung_ausflug_st[...]
PDF-Dokument [29.8 KB]
Anlage B Lernförderung
130806_anlage_b_bestaetigung_lernfoerder[...]
PDF-Dokument [16.2 KB]
Anlage C Bestätigung Anbieter
130806_anlage_c_bestaetigung_anbieter_fr[...]
PDF-Dokument [11.8 KB]
Anlage D Bescheinigung Mittagsverpflegung
130806_anlage_d_bescheinigung_mittagsver[...]
PDF-Dokument [51.0 KB]

Hier finden Sie uns

Jobcenter Landkreis Kassel
Ständeplatz 23
34117 Kassel

Kontakt

Dienststellen

Kassel

Tel: 0561 - 2078 0

Fax: 0561 - 2078 599

Hofgeismar

Tel: 05671 - 99 54 444

Fax: 05671 - 99 54 192

Wolfhagen

Tel: 05692 - 98 49 44

Fax: 05692 - 98 49 59

Arbeitgeberhotline

0561 - 2078 444

Kontakt

mailto:info@jobcenter-landkreis-kassel.de

Öffnungszeiten

Kundencenter sowie Markt und Integration (ansonsten nur nach Terminvereinbarung)

Montag bis Freitag von 08:00 - 13:00

Mittwoch und Donnerstag

von 08:00 - 16:00

 

Leistung (nur nach Terminvereinbarung)

Montag und Freitag von 08:00 - 13:00

Mittwoch von 08:00 - 16:00

 

Unterlagen an uns – Kopie statt Original
Einführung der elektronischen Akte

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jobcenter Landkreis Kassel Powered by 1&1